Von links: 1. Vorsitzende (kommissarisch) Erna Unseld; Beisitzer Ulrich Abmayr, Jürgen Benz, Charlotte Schneider; Kassenwartin Doris Schuhmacher; Beisitzer Helga Imminger, Peter Mößle; 2. Vorsitzende Maria Krewing; Schriftführerin Ute Hespeler; Beisitzer Sabine Hallmann. Nicht auf dem Bild: Beisitzer Frank Egenberger, Beate Mücke (Foto: Ellen Mörig, Chorgemeinschaft)

Große Veränderungen bei der Chorgemeinschaft Leipheim

Bei der Jahreshauptversammlung 2019 standen in diesem Jahr turnusgemäß Wahlen der Vorstandschaft an. Durch die Wahl von Ute Hespeler zur Schriftführerin konnte dieses Amt wieder besetzt werden. Ebenfalls neu in die Vorstandschaft wurden Jürgen Benz als Beisitzer im Tenor der CHORyphäen und Ulrich Abmayr als Beisitzer im Tenor der CHORleriker gewählt. Erna Unseld stellte sich nicht mehr für das Amt der 1. Vorsitzenden zur Verfügung. Da ein Ersatz bisher nicht gefunden werden konnte, wird sie satzungsgemäß das Amt kommissarisch für ein Jahr bis zur Wahl bei der nächsten Jahreshauptversammlung ausführen. Bis dahin muss eine Kandidatin oder ein Kandidat gefunden werden.

Im Jahresrückblick berichtete Chorleiter Herbert Schneider von den CHORyphäen, die derzeit aus 31 Sängerinnen und Sängern bestehen. Auch Petra Grimm referierte über die Aktivitäten ihrer Chöre: den CHORlerikern mit 23 Aktiven und den Kinder- bzw. Jugendchören CHORbolde und CHORiosen mit insgesamt 22 Aktiven.

In ihrem Ausblick auf 2019 berichtete 1. Vorsitzende Erna Unseld, dass neben der Serenade zum Kinderfest wieder ein Frühjahrs- und Weihnachtskonzert geplant sind und ein Gruppensingen in der Klosterkirche in Oberelchingen. Auch das Gartenfest beim Offizierskasino soll wieder stattfinden.

Aus dem Kassenbericht für 2018, vorgestellt von Kassenwartin Doris Schuhmacher, ließ sich eine solide Haushaltslage erkennen. Da sich bei der Kassenprüfung keine Beanstandungen ergeben hatten, wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Chorleiter Herbert Schneider hatte in der Jahreshauptversammlung 2018 mitgeteilt, dass er sich gezwungen sieht, die musikalische Leitung der CHORyphäen nach 60jähriger Chorleitertätigkeit aus gesundheitlichen Gründen niederzulegen und gleichzeitig die Vorstandschaft gebeten, nach einer Nachfolge zu suchen. Dieser Aufgabe sind die Vorstände schweren Herzens nachgekommen. Nach fast einjähriger Suche zeichnete sich im Dezember 2018 ein Erfolg ab und die Stelle konnte neu besetzt werden. Ab Februar 2019 wird Frau Simone Braun die musikalische Leitung der CHORyphäen übernehmen.

Dies ist ein einschneidendes Ereignis für Chorleiter Herbert Schneider und die Sängerinnen und Sänger der CHORyphäen, von denen einige ebenfalls 60 Jahre unter seiner Leitung gesungen haben. Der letzte Probentermin Ende Januar wurde für eine kleine Abschiedsfeier genutzt. Zum Zeichen ihrer großen Wertschätzung und Dankbarkeit für so viele Jahre vorbildhaften Engagements – sowohl in der musikalischen Leitung als auch in seiner Verbundenheit zum Verein – überreichten die CHORyphäen Geschenke, die den scheidenden Chorleiter noch lange an die schöne Zeit gemeinsamer Konzerte und Vereinsfeiern erinnern sollen.